Sushi Abend- Fast Food einmal anders

Entspannter Sushi Abend zu Hause

In Allgemein, Feste feiern, Gemeinsames Kochen, News by Team

Figurine beim Dinner

Fast Food auf die elegante Art

Wer kennt das nicht: man möchte sich mit Freunden zu Hause treffen, einen schönen Abend zusammen verbringen - doch der Faktor "zu wenig Zeit" spielt wieder eine viel zu große Rolle. Nein, ein gemeinsames Abendessen ist nicht unbedingt ein Erfolg, wenn die Einladenden hektisch die Zeit zwischen Büro und Familie auch noch mit stundenlangem Einkaufen und vorbereiten verbracht haben. Stattdessen geht es doch vor allen Dingen darum, eine schöne Zeit zusammen zu verbringen. Oft reichen frisches Brot und Käseauswahl, begleitet von einem guten Wein und schön eingedeckten Tisch aus. Doch statt einer kalten Brotzeit gibt es edles "Fast Food": Sushi. In Zeiten von unzähligen Lieferservice Anbietern kann inzwischen sogar beim Lieblingsrestaurant bestellt werden. Und so kam uns die Idee zu einem Sushi Abend zu Hause.

Für ganz wenig Vorbereitungszeit:

Ihr solltet das Sushi bei einem sehr guten japanischen Restaurant bestellen, damit die Frische auch wirklich gewährleistet ist. Unser Geheimtipp für Münchner
Wenn Ihr Euch nicht ganz sicher seid, ob wirklich alle Gäste Sushi mögen, bestellet köstliche Yakitori Spieße und rosa gebratene Entenbrust auf Reis dazu. Für Vegetarier gibt es Gemüsecurry, Frühlings- und Sommerrollen. Die beiden Rollen kann man meistens sowohl vegetarisch als auch mit Fleisch ordern. Hier empfehlen wir Euch beim Bestellen klar zu definieren was Ihr wollt.
Deckt den Tisch am Abend vorher ein, und notiert Euch für den Heimweg, einen kleinen Abstecher beim Blumenladen, um ein wenig zarte Dekoration zu kaufen. Zarte Äste, ein wenig Grün oder eine kleine Orchidee reichen vollkommen aus. Bestellt das Sushi direkt bei dem Japanischen Restaurant Eures Vertrauens am Tag vorher, so dass es fertig ist, wenn Ihr es auf dem Rückweg vom Büro abholen möchtet. Oder nutzt einen der Lieferservice in Eurer Stadt, wenn diese bei dem Restaurant abholen können.

Wer etwas mehr Zeit erübrigen kann:

Der kann natürlich sein eigenes Können und bestelltes Sushi kombinieren. Bestellt bei einem guten Fischhändler frischen Lachs ohne Haut und rohen Thunfisch am Stück. In gut sortierten Feinkostabteilungen findet Ihr Algensalat, Wasabi, Yakitori Spieße und frischen Ingwer. Auch Zutaten für eine köstliche Miso Suppe, die schnell zubereitet auf dem Herd köchelt, während die Gäste eintrudeln. Statt Rolls gibt es den Thunfisch und Lachs frisch aufgeschnitten als Sashimi. Reicht dazu Naturreis mit Gemüse. Als Nachtisch: Mango mit Klebreis und Kokosnussmilch zubereitet. Oder ein erfrischendes Mango Sorbet.

Der Love It All Style:

Wir bestellen am Tag vorher die Zutaten, besorgen diese auf dem Heimweg vom Büro, machen uns frisch und legen Musik auf. Nun decken wir den Tisch dem Motto des Abends entsprechend edel, aber unkompliziert ein. Den Tisch am Besten mit den Grundsätzen eines Zen-Gartens eindecken: pur, geordnet und zart. Die Purheit kommt durch das Geschirr und die Servietten: Schlichtes Weiß, kombiniert mit Japanischen Mustern. Farbtupfer durch die Stäbchen. Ein Klarheit entsteht durch die Anordnung der Speisen auf dem Tisch. Zartheit durch die schlichte, einfache Zweige, eine Orchidee, Perlmuttfarbene, schimmernde Kerzen.

Und wenn die Gäste kommen, dann wird gemeinsam das Gemüse geschnippelt, Reis aufgesetzt, Fisch aufgeschnitten, die Miso Suppe zubereitet. Während der Reis köchelt, gibt es ein kühles Glas Weisswein oder japanisches Bier. Später, nach dem alle gut gegessen haben freut sich jeder über eine frische Tasse Jasmin Tee und zum Nachtisch ein eisgekühltes Glas Pflaumenwein.

Wie immer geht es uns darum, dass sich die Gäste willkommen fühlen und Ihr gemeinsam eine schöne Zeit habt.
Wir lieben unsere neuen Produkte, sie werden sicherlich noch an vielen weiteren Sushi Abenden zum Einsatz kommen!

Lust auf Japan Feeling at home? – hier gehts zum Asian Package.

XOXO