If you stumble, make it part oft the dance

Tschüss schlechte Laune!

In Mindflow, Stories by Marena

Love it all Philosophie

„Back to the roots – back to me!“

Sich bewegen hebt die Laune, schüttet Endorphine aus, bläst den Kopf frei... Keine Sorge, wir wollen an dieser Stelle nicht zum Joggen aufrufen. 😉 Wie versprochen handelt es sich hier stets um leicht in den Alltag integrierbare Aufgaben. Denn zusätzlich nach einem stressigen Tag am Abend für den nächsten Tag vorkochen, sich um die Kinder kümmern, den Haushalt schmeißen, sich mit Freunden treffen, mit dem Hund eine Runde gehen, endlich das neue Buch lesen und und und.. Dann noch mal eben ein bis zwei Stunden Sport?? Für viele von uns kommen einige dieser Punkte bevor wir uns Zeit für uns selbst, geschweige denn Sport nehmen..

Hier sind ein paar Ideen wie ihr unabhängig von Wetter, Zeit und Freizeitstress etwas Bewegung in euren Alltag bringt:

Let's Dance!

Stellt euch eine Playlist zusammen (oder nutzt unsere „Let’s Dance“ Playlist), mit ausschließlich guter Laune Musik. Ob Latin, deutscher Pop oder 80ties Style… ganz egal! Hauptsache, ihr könnt dazu wild und fröhlich durch die Bude tanzen. Der Rest in deiner Umgebung schläft noch oder schon? Ab auf’s Handy mit der Playlist, Kopfhörer rein und los geht’s! Egal ob Regen, Sonnenschein, Schnee, egal ob nachts um 23h oder morgens um 6h – tanzt wenigstens 10 Minuten ohne „Wenn und Aber“ durch ein Zimmer (geht auch wunderbar beim Zähneputzen im Bad! Da würden wir aber von Headbangen o.ä. abraten 😉 ). Als Stimmungs-Booster beim zuhause Lernen oder Arbeiten, dazwischen mal euren derzeitigen Lieblingshit voll aufdrehen und das ganze Lied durch sich dazu (mehr oder weniger) im Rhythmus bewegen. Das regt den Kreislauf an, macht wach und mach einfach gute Laune!

Notiert euch in eurem Journal Tracker, wie oft ihr es in der Woche geschafft habt. Ziel ist es, wenigstens 4 mal in der Woche euch eure 10 Minuten Tanz zu gönnen. Ihr werdet es lieben!

If you stumble, make it part oft the dance

Jump high!

Diese Art der Bewegung bringt eine kleine Investition vorab mit sich: kauft euch ein gutes Indoor Trampolin. Es ist nicht nur ideal, um Kondition aufzubauen, sondern auch absolut gelenkschonend. Die Lymphe werden angeregt und ihr trainiert euren Körper ganzheitlich. On top: das kleine Indoor Trampolin ist absolut unabhängig von der Tageszeit und dem Wetter. Aber Achtung! Eine Empfehlung aus Erfahrung: Nehmt lieber eines mit Bänder, die quietschen nicht im Gegensatz zu einem Trampolin mit Stahlfedern…

10 Minuten Hüpfen steigert die Laune um ein Vielfaches. Und auch hierbei dreht ihr eine motivierende Playlist laut auf (außer, ihr habt Kopfhörer drin – das wäre für die Ohren dann doch nicht das richtige…).

Keep on walking!

Das ist wohl der simpelste Trick: Versucht wenigstens 2x in der Woche das Auto stehen zu lassen und wenn möglich, mit dem Rad oder zu Fuß zur Arbeit zu gelangen. Oder steigt eine Station früher aus, so dass ihr mindestens 10 Minuten zu Fuß gehen müsst, eh‘ ihr im Büro ankommt. Auch hier: Gute Musik macht gute Laune. Ihr fühlt euch manchmal etwas unwohl so allein dahin zu spazieren? Wir empfehlen „Walk like a Badass“ im Ohr, oder was euch sonst so richtig tough fühlen lässt. Dadurch kommt ihr energiegeladen und selbstbewusst in der Arbeit an – bereit euren Tag zu rocken! 

Bei schlechtem Wetter packt ihr euch warm ein und sorgt für ein paar Sonnenstrahlen von innen heraus: Das können Lieder sein, die ihr mit schönen Erinnerungen verknüpft oder Albernheiten von früher. Das Tolle ist, dass dank den Kopfhörern sonst ja keiner deine Musik hören kann.. Also: Alles was euch zum Strahlen bringt ist erlaubt! 

Na los, worauf wartet ihr noch? Playlist anschalten und einfach zum Takt die Strecke zurück legen. Wenn ihr das auch noch am Abend nach Büroschluss macht, dann werdet ihr verwundert sein, wie gut gelaunt ihr zu Hause ankommt.

Stay positive - stay motivated!