Miniburger für Osterbrunch

Miniburger

In Brunch, Gemeinsames Kochen, Kochlust, Sommerliche Hits, Zum Mitnehmen by Love It All Team

Figurine beim Dinner

Zum Aperitiv, als Pausenbrot, ins Büro, ..

Die kleinen Snacks eignen sich für vielerlei Anlässe und fast jeder liebt einen guten Burger! Allerdings ist das Essen der Big Edition oft mit viel Sauerei verbunden. Ketchup und Mayonnaise tropfen außen herunter, die Finger triefen... Wir haben uns daher für die perfekte Alternative entschieden: Miniburger! Der Miniburger passt perfekt in den Mund. Und wir finden, er schmeckt so super wie die Big Edition! Neben dem klassischen Rezept haben wir uns eine leckere "Healthy Fast Food" Variante mit feiner Avocadocreme und Gemüsebratlingen überlegt.

Zutaten

Zubereitung

Sauce

Burger

Unsere Lieblingsvarianten

Man kann die Mini-Burger natürlich genauso wie die Big-Edition mit allem Möglichen nach Lust und Laune belegen!

Bella Italia

Grün-Weiß-Rot – die Farben Italiens! Statt dem gängigen Cheddarkäse verwenden wir Mozzarella in dünne Scheiben geschnitten. Dazu frischer Basilikum und kleine, aufgeschnittene Kirschtomaten. Die Zwiebelringe haben wir vorab leicht angedünstet.

Creek Style

Für unsere griechische Variante brauchen Sie getrocknete Tomaten, Feta und Rucola. Schwarze Olivenpaste dient als Sauce. Rote Zwiebelringe sind quasi ein „Must-have“.

Classy

Für diese Variante wird 100% Rinderhack verwendet. Für den feinen Geschmack wird Thymian fein gehackt und vor dem Anbraten unter das Hackfleisch gemischt. Wer es ganz edel mag: ein Wachtelei separat in einer Pfanne als Spiegelei anbraten und über dem Pattie dekorieren.

Healthy-Vegan

Statt Ketchup und Mayonnaise verwenden Sie unsere leckere Avocadocreme und an der Stelle der Frikadellen ein paar angebratene Zucchini- und Paprikastreifen. Das üblichen Salatblatt wird durch Rucola ersetzt. Kurz angeröstete Pinienkerne vollenden den Burger. Die Kerne kann man auch nach dem Rösten unter die Avocadocreme mischen – so halten sie auch besser. Statt einem Hackfleisch Pattie verwenden Sie am Besten einen kleinen Gemüsebratling.

Damit sich jeder Gast seinen Lieblingsburger selbst kreieren kann, stellen Sie am Besten alle Zutaten vorbereitet auf den Tisch. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!
Besonders ideal sind die Miniburger für einen großen Brunch, da die Patties bereits am Tag zuvor angebraten und im Kühlschrank aufbewahrt werden können.

Wir haben die kleinen Burger vorab vorbereitet und auf einem rustikalen Holzbrett mit Zwiebelringen und kleinen Chillies dekoriert. Kleine Marmeladengläser dienen als Behälter für Sauce, extra Ketchup und Senf.

XOXO