Hamburg meine Perle

Hamburg, die Perle im Norden

In Cityt(r)ips, Cityt(r)ips Hamburg, News, Stories by Love It All Team

Figurine im Auto

Das Tor zur Welt!

Zum Nikolaus hat es uns in den kühlen Norden verschlagen, und wir wurden auf unserem 48 Stunden City-Trip durch Hamburg nicht enttäuscht.

Samstag

Nach unserer Landung in Hamburg haben wir den Flughafen Bus direkt in die Innenstadt genommen. Während der Fahrt bekommen wir einen ersten Eindruck von der Stadt. Viel Wasser, Nieselregen, aber auch erste wunderschöne Gebäude. Unser Hotel,  Hotel Reichshof, ist direkt am Hamburger Hauptbahnhof mitten in der Innenstadt gelegen. Im letzten Jahr wurde das denkmalgeschützte Gebäude von 1910 aufwendig renoviert. Von unserem Zimmer aus hatten wir einen eindrucksvollen Blick auf „die Türme“ von Hamburg. Das Foyer und die Bar 1910 sind im einstigen Art-Deko Stil gehalten. Hier lässt es sich lässig mit Champagner auf das Wochenende anstossen! Aber danach mussten wir los, um die Stadt zu erkunden:

Als erstes ging es einfach über die Straße zum Mutterland, ein schöner Delikatessenladen mit Cafe. Leckere Croissants und Kuchen, nette kleine Mitbringsel wie hausgemachte Senfsorten oder Marmeladen, aber auch Kochbücher und Cityguides lassen einen ins Schwärmen geraten.

Weiter ging es durch die kleinen Seitenstraßen von St. Georg, vorbei am altehrwürdigen Atlantikhotel, hinunter an die Außenalster. Trotz Nebel und feuchter Kälte wimmelt es von Spaziergängern, Joggern und Radfahrern. Schwäne ziehen elegant ihre Bahnen auf dem Wasser. Wir wandern Richtung Dammtorbahnhof, der extra für die Auswanderer gebaut wurde, die in die Neue Welt ziehen wollten.

Zur Feier des Tages wollen wir uns im Henriks ein winterliches Mittagessen gönnen. Der Saft des Tages, Ingwer, Apfel und Karotte pusht gleich kräftig unser Immunsystem. Die Königsberger Klopse sind der Hit, die Gänsekeule mit Kartoffelstampf einfach köstlich. Den Nachtisch lassen wir allerdings ausfallen – schließlich wollen wir noch auf die diversen Christkindlmärkte.

Gestärkt gehen wir Richtung Oper und weiter hinunter zum Gänsemarkt. Dort liegt der erste Christkindlmarkt, den wir besuchen wollen. Viele kleine Holzbuden mit ausgesuchten Spezialitäten der nordischen Region, ein nostalgisches Kinderkarussell und nette handgearbeitete Kleinigkeiten lassen weihnachtliche Gefühle aufkommen. Mit einer heißen Waffel in der Hand bummeln wir an die Binnenalster und den Jungfernstieg.

Hier bietet sich uns der spektakuläre Blick auf den weißen Adventsmarkt. Auf der Alster leuchtet ein riesiger geschmückter Tannenbaum. Sehr romantisch!

In der Postpassage finden wir später einen kleinen, ganz süßen Mini-Christkindlmarkt. Nach einer heißen Tasse Holunderglühwein geht es über im großen Bogen zurück ins Hotel.

Den Abend lassen wir ganz gemütlich im Henny’s  ausklingen. Das Sushi ist lecker und ausgefallen, aber „Himmel und Erde“ – Blutwurst, Kartoffelpürree, Jus – ist einfach der Klassiker.

Später fallen wir satt und müde von so viel frischer Luft in die weichen Betten. 

Sonntag

Am Sonntag ist natürlich der Hafen dran. Während unseres Spaziergangs genießen wir das bunte Treiben auf dem Wasser, Möwengeschrei und eine steife Briese. Typisch Hamburg eben.

Mit der Fähre setzen wir über, um uns die Nachmittagsvorstellung von „König der Löwen“ im eigens dafür gebauten Gebäude anzusehen. Das Musical ist einfach mitreißend! 

Später gehen wir in St. Georg ins Cox, Lange Reihe 68, 20099 Hamburg. Das Essen ist auch hier
vorzüglich. Entspannt geniessen wir noch den Wein, reden von A – Z ….dann fallen uns fast die Augen zu. In unserer Hotel -Lobby ist noch viel los. Ein letzter Absacker geht noch. Doch dann ist endgültig Schluss!

Am Montag Mittag geht der Flieger wieder zurück nach Hause.

Weihnachtsmarkt

Fazit

Wir fahren ganz sicher noch einmal nach Hamburg - dann gehen wir vielleicht in eines der Museen. Und auf den Michel! Und spazieren einmal rund um die Alster... Ach, egal, wir lassen es einfach auf uns zukommen. Denn eins ist sicher - in Hamburg kann man sich rund um die Uhr wunderbar beschäftigen.

XOXO